Stadt Bitburg


Seitenkopf


Breadcrumb


Hauptinhalt

Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2017

22.12.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Tage vor Weihnachten und „zwischen den Jahren“ – wo man mitunter den Eindruck bekommen kann, dass die Zeit ein wenig still steht – sind Tage des Innehaltens im gewohnten Ablauf.
Und es lohnt sich, gerade in diesen Tagen an die Geschichte der christlichen Botschaft zu denken. Gott kommt in die Welt, als Mensch, als kleines Kind. Er wird gleichsam zum Menschen, um den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen. Auch wir sollten unseren Mitmenschen auf Augenhöhe begegnen, ohne dabei auf Herkunft, Aussehen, Religion oder Weltanschauung zu blicken – ganz besonders in der Weihnachtszeit. Das würde unsere Welt ein wenig besser machen.

Aber auch der Jahreswechsel steht vor der Tür und die Blicke gehen zurück auf das ausklingende Jahr. Und wir sind alle gespannt, was uns das neue Jahr an Überraschungen und Veränderungen bringen wird.
In Bitburg war das Jahr 2017 wieder von zahlreichen bemerkenswerten Ereignissen geprägt, von denen ich einige wenige herausgreifen möchte.

• Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler der Stadt Bitburg hat mir am 24. September 2017 das Vertrauen ausgesprochen und mich für weitere acht Jahre zum Bürgermeister der Stadt Bitburg gewählt. Dafür möchte ich noch einmal ein herzliches Dankeschön sagen. Ich werde in meiner zweiten Amtszeit als Bürgermeister weiterhin meine volle Kraft einsetzen, um gemeinsam mit dem Stadtrat und Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, das Beste für unsere Stadt Bitburg zu erreichen.

• Mit dem dritten Abschnitt der Erneuerung unserer Fußgängerzone und dem gelungenen Ausbau der Murengasse haben wir weitere Schritte zu einer Modernisierung unserer Innenstadt getan. Im kommenden Jahr wollen wir auf diesem Wege weitermachen und den oberen Teil der Fußgängerzone und den Petersplatz ausbauen. Nach und nach erhält das Herz unserer Stadt ein modernes und attraktives neues Gesicht.

• In der Alten Kaserne in der Mötscher Straße haben wir ein Gebäude erworben, das wir nun zu einer neun-gruppigen Kindertagesstätte unter Trägerschaft der Stadt Bitburg ausbauen werden. Damit erfüllen wir den gesetzlichen Auftrag und, viel wichtiger, investieren in die Zukunft und zum Wohle unserer Kinder.

• Nach Rückgabe der Housing durch die US-Streitkräfte stehen wir in den nächsten Jahren vor der Mammutaufgabe, eine städtebaulich sinnvolle Nachnutzung des Geländes zu erreichen, die für alle Bitburger und die Menschen im Umland ein Gewinn sein soll. Gemeinsam mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben und allen anderen Beteiligten wollen wir daran arbeiten.

• Mit der Bauleitplanung für die Bit-Galerie, das große Wohnprojekt am Bedaplatz und die verkehrliche Erschließung in diesem Bereich sind wir gemeinsam mit den Investoren in 2017 ein gutes Stück vorangekommen. Das Gebiet zwischen Trierer Straße, Gartenstraße, Bedaplatz und Bedastraße wird sich nun schon in naher Zukunft städtebaulich entwickelt werden.
• In unseren Stadtteilen arbeiten alle intensiv an dem Projekt „Zukunftscheck Dorf“, um ihre Dörfer fit zu machen für die Zukunft. Wichtige Projekte wie z.B. ein Neubaugebiet für Bitburg-Matzen, der Hochwasserschutz in Erdorf oder die Sanierung des Jugendheimes Mötsch konnten in 2017 angestoßen und andere Projekte wie z.B. der Bolzplatz in Masholder oder das Dorfgemeinschaftshaus Stahl vollendet werden.

Damit dies alles gelingen kann, haben – neben den Profis - in diesem Jahr auch wieder viele Ehrenamtliche zum Gelingen unseres Gemeinwesens beigetragen. Und so möchte ich allen ein herzliches Dankeschön sagen, die sich mit ihrem Einsatz im Jahr 2017 um das Wohl der Stadt Bitburg und der Menschen, die hier leben, verdient gemacht haben.
Danken möchte ich den Mitgliedern des Stadtrats für die konstruktive Zusammenarbeit. Mein ganz besonderer Dank gilt den drei Beigeordneten für die von gegenseitigem Vertrauen getragene Unterstützung.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen, dass Sie in den nächsten Wochen Zeit finden; Zeit für sich, Ihre Familie und Freunde; Zeit auf das Erreichte in diesem Jahr zurück zu blicken und Kraft zu sammeln für die Herausforderungen, die im nächsten Jahr wieder darauf warten, gemeistert zu werden.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und für 2018 persönliches Wohlergehen.

Ihr

Joachim Kandels
Bürgermeister der Stadt Bitburg



Marginalinhalt




Service