Stadt Bitburg


Seitenkopf


Breadcrumb


Hauptinhalt

Römermauer

Teile der römischen und mittelalterlichen Befestigung sind unter anderem an der sogenannten "Römermauer" erhalten.

Nach der fast völligen Zerstörung der Stadt durch Bombenangriffe an der Jahreswende 1944/45 war man bemüht, die stark in Mitleidenschaft gezogene alte Stadtmauer im Bereich des Rathauses wieder originalgetreu aufzubauen. Dabei bezog man Teile des Rathausneubaues in einen alten Stadtturm mit ein. Insgesamt hatte das ehemalige Römerkastell zwei Tore und 13 Türme mit zum Teil 4 m dicken Mauern.

Im Mittelalter erhielt das Kastell nach Süden hin eine Erweiterung, die dann bis zur heutigen Post reichte. Vor der Römermauer lag bis in unser Jahrhundert der sogenannte "Grüne See". Ein Wassergraben war hier der Mauer vorgelagert.
Römischer Mauer-Turm am Rathaus
Römischer Mauer-Turm am Rathaus


Marginalinhalt




Service