Stadt Bitburg


Seitenkopf


Breadcrumb


Hauptinhalt

Anmeldung der Eheschließung

Drei Schritte zum Siebten Ehehimmel

1. Schritt (Der unvermeidliche Papierkrieg)

Wir freuen uns, dass Sie sich dazu entschlossen haben, in Bitburg, beim Standesamt Bitburg (Stadt), den Bund fürs Leben zu schliessen.
Wie für Vieles im Leben, so sind leider auch für den Start ins Eheglück gewisse Formalitäten erforderlich. Der Eheschließung geht die Anmeldung zur Eheschließung voraus. Hier wird insbesondere geprüft, ob evtl. gesetzlich Ehehindernisse bestehen, die dem Heiratswunsch entgegenstehen.

Welche Urkunden und Unterlagen für die Anmeldung benötigt werden, hängt vom Einzelfall ab. So muss z.B. die Auflösung der Vorehen nachgewiesen werden. Besitzt einer der Verlobten eine ausländische Staatsangehörigkeit, sind meist zusätzliche Dokumente (z.B. Ehefähigkeitszeugnis) aus dem Heimatstaat notwendig bzw. das zuständige Oberlandesgericht muss hiervon Befreiung erteilen.

Erkundigen Sie sich deshalb bitte rechtzeitig beim zuständigen Standesamt, welche Heiratspapiere Sie zur Anmeldung mitbringen müssen.

2. Schritt (Die Anmeldung zur Eheschließung)

Sobald Sie die erforderlichen Urkunden und Dokumente besorgt haben, können Sie Ihre Eheschließung anmelden. Sie sollten dem Standesamt jedoch genügend Zeit lassen, die Ehefähigkeit ordnungsgemäß prüfen zu können!

3. Schritt (Ihr Ja-Wort im Bitburger Rathaus)

Zu dem mit Ihnen bei der Anmeldung vereinbarten Termin erwarten wir Sie, mit oder ohne Trauzeugen, im Rathaus - Zimmer 5.
Ihre Eheurkunden und - soweit gewünscht - das Stammbuch der Familie erhalten Sie bereits unmittelbar nach der Trauung.



Marginalinhalt



Service