Stadt Bitburg


Seitenkopf

Bitburg

Hauptinhalt

Stadtrat vergibt Aufträge für Technikmaßnahmen im Cascade

11.6.2018

Der Stadtrat der Stadt Bitburg hat in seiner Sitzung am 24. Mai 2018 folgende Auftragsvergaben zur Umsetzung von Technikmaßnahmen im Freizeitbad Cascade vorgenommen (genannt ist jeweils die Brutto-Angebotssumme):

Erd-, Rück- und Rohbauarbeiten

Den Auftrag erhielt die Firma Josef Fandel & Söhne GmbH & Co KG zur Angebotssumme von 200.158,00 Euro.

Schadstoffsanierung
Den Auftrag erhielt die Firma Josef Fandel & Söhne GmbH & Co KG zur Angebotssumme von 78.495,97 Euro.

Gerüstbau
Der Auftrag ging an die Firma Gerüstbau Trappen GmbH aus Trier mit einem Angebotspreis von 39.873,92 Euro.

Trockenbau:

Beauftragt wurde die Firma R&R Trockenbau Rüppel aus Lichtenborn mit einem Angebotspreis von 249.569,78 Euro.

Metallbauarbeiten

Den Auftrag erhielt die Firma Metallbau Klippel aus Binsfeld mit einem Angebotspreis von 126.492,24 € Euro.

Schlosserarbeiten
Den Auftrag erhielt die Firma Metallbau Strupp aus Bitburg mit einem Angebotspreis von 7.154,28 Euro.

Malerarbeiten
Der Auftrag ging an die Firma Maler Kandels aus Bitburg mit einem Angebotspreis von 37.453,76 Euro.

Lufttechnische Anlagen
Beauftragt wurde die Firma Brisch aus Waldrach mit einem Angebotspreis von 156.951,02 Euro.

Elektro

Los 1. Elektro 1 Starkstrom- und Fernmeldetechnische Anlagen
Den Auftrag erhielt die Firma Heilenbach aus Bitburg zur Angebotssumme von 119.376,54 Euro.
Los 2. Elektro 2 Sicherheitstechnische Anlagen (BMA, SAA, Notbeleuchtung)
Den Auftrag erhielt die Firma Kurth aus Bitburg zur Angebotssumme von 689.411,42 Euro.

Brandschutz

Der Auftrag ging an die Firma Flammpunkt aus Irrel mit einem Angebotspreis von 114.704,84 Euro.

Schreinerarbeiten

Den Auftrag erhielt die Firma Weber Innenausbau aus Wittlich zur Angebotssumme von 9.691,36 Euro.
Der Schwerpunkt der Bauarbeiten soll in den Monaten August bis Oktober 2018 ausgeführt werden. In dieser Zeit muss das Erlebnisbad leider gesperrt werden. Alle anderen Attraktionen bleiben saisonabhängig geöffnet.

Da es insgesamt kostengünstiger und auch praktikabel war, bereits jetzt alle Gewerke auszuführen, musste der Wirtschaftsplan der Stadtwerke und dementsprechend auch der Haushalt der Stadt Bitburg über einen Nachtragshaushalt angepasst werden.

Alle erforderlichen Beschlüsse fasste der Stadtrat einstimmig.


Marginalinhalt